VIELFALT
STATT EINFALT
Zahllose Sonderselektionen und Datenanreicherungen sind schon unmittelbar bei der  
Selektion für Ihren Auftrag möglich. Wählen Sie selbst - und auf einmal öffnen sich für Ihre  
Mailing-Strategie ganz neue Möglichkeiten.

Unsere Sonderselektionen

Geschlecht
Ortsgröße
Postleitzahl (1. bis 5. Stelle)
Telefon-Vorwahl
Bundesland
KFZ-Kennzeichen
Nielsengebiet
Kath. Diözesen
Regierungsbezirk
Ev. Landeskirchen
Landkreis u. kreisfreie Städte
Katholiken-Anteil
Der Aufpreis für die o. a. Selektionen beträgt € 10,50 p.T je Selektionsmerkmal
Auf Wunsch können gegen einen Aufpreis auf die Standard-Selektionskosten für  
die Brutto-Liefermenge je Kriterium (mindestens € 125,00 je Liste und Kriterium)  
auch Sonderselektionen (Einschluss- und Ausschluss-Selektionen) ausgegeben  
werden.

Möglich sind Selektionen nach:

Altersselektion gemäß Vornamensanalyse

Gleichfalls bieten wir Ihnen gegen einen Selektions-Aufschlag auf die Brutto-  
Liefermenge eine Alters-Selektion gemäß Vornamensanalyse an.

Das Alter einer Person ist einer der wichtigsten Vorhersage-Variablen im  
datenbank gestützten Fundraising. Für fast jeden Vornamen gibt es einen  
eindeutigen Zeitbereich der Namensvergabe. Dadurch ist es möglich, auf das  
wahrscheinlichste Alter zu schließen.

Selektions-Aufschlag € 10,95 p.T. (mindestens jedoch € 100,00 je Liste)

Überschneidungsfreie Nachlieferung

Zur überschneidungsfreien Nachlieferung weiterer Adressen historisieren wir auf  
Wunsch ab einer Brutto-Liefermenge von 10.000 Adressen je Liste und gegen  
Aufpreis die gelieferten Adressen für die Dauer von 12 Monaten.

Bei einer erneuten Bestellung ab 10.000 Adressen je Liste selektieren wir sodann  
nur Adressen, die noch nicht an Sie geliefert wurden.

Die Selektionskosten hierfür werden zusätzlich zu den Standard-Selektionskosten  
von € 10,25  berechnet.

Historisieren der gelieferten Adressen € 3,95 p.T.
Überschneidungsfreie Selektion € 5,95 p.T.

Anreicherung mit Telefonnummern

Ein großer Teil unserer  Adressen kann in Ihrem Auftrag zusätzlich mit der  
Telefonnummer angereichert werden. Eine Option liegt jedoch nicht vor - ist aber  
auch nach der Novellierung des UWG für als gemeinnützig, mildtätig usw.  
anerkannte Organisationen rechtlich nicht erforderlich.

Für die Anreicherung berechnen wir einen Aufschlag von € 10,50 p.T. auf die  
Bruttoadressmenge.
Alle o. a. Preise sind Netto-Preise und verstehen sich zuzüglich 19% MWSt.
spenderadressen